| Ad-Hoc Mitteilung

HAEMATO AG plant Barkapitalerhöhung zur Finanzierung des Eigenmarkengeschäftes

Die HAEMATO AG beschließt die Durchführung einer Barkapitalerhöhung unter Ausnutzung des Genehmigten Kapitals 2018 mit Bezugsrechtsausschluss im Umfang von bis zu 10% des Grundkapitals zur Finanzierung des Eigenmarkengeschäftes.

Der Vorstand der HAEMATO AG (ISIN: DE000A289VV1, WKN: A289VV) hat heute auf Basis des Ermächtigungsbeschlusses der Hauptversammlung mit Zustimmung des Aufsichtsrats unter teilweiser Ausnutzung des genehmigten Kapitals 2018 eine Erhöhung des Grundkapitals der Gesellschaft gegen Bareinlagen um bis zu 10% beschlossen.

Das Grundkapital der Gesellschaft soll durch die teilweise Ausnutzung des genehmigten Kapitals 2018 von derzeit EUR 4.753.916,00 durch Ausgabe von bis zu 475.391 auf den Inhaber lautenden Stückaktien auf insgesamt bis zu EUR 5.229.307,00 erhöht werden. Die neuen Aktien sollen ab dem 1. Januar 2020 gewinnberechtigt sein und sollen mittels eines Platzierungsverfahrens institutionellen Anlegern nach den Ausnahmebestimmungen für Privatplatzierungen prospektfrei angeboten und in die bestehende Notierung der Aktien der Gesellschaft einbezogen werden. Der Platzierungspreis wird den Börsenkurs nicht wesentlich unterschreiten.

Das endgültige Platzierungsvolumen und der Platzierungspreis werden vom Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrats nach Abschluss des Platzierungsverfahrens festgelegt und mit einer separaten Ad-hoc-Mitteilung bekannt gegeben.

Die HAEMATO AG beabsichtigt, den Mittelzufluss aus der Kapitalerhöhung zur Finanzierung des Eigenmarkengeschäftes zu verwenden. Der am 23. März 2021 zugelassene Laien-Test auf COVID19 („Wondfo 2019-nCoV Antigen Test (Lateral-Flow-Methode) Selbsttest“) ist ein erstes Produkt in dieser strategischen Re-Orientierung der Gesellschaft. Weitere Eigenmarken im Bereich der ästhetischen Medizin sind auf Grund der stark wachsenden Nachfrage für Hyaluronsäureprodukte sowie Botulinuimtoxin geplant.

Über die HAEMATO:

Die HAEMATO AG, 1993 gegründet, ist ein pharmazeutisches Unternehmen. Der Fokus der Geschäftsaktivitäten liegt auf den Wachstumsmärkten der hochpreisigen Spezial-Pharmazeutika. Schwerpunkte bilden Therapien bei Krebs, HIV und anderen chronischen Krankheiten.

Die HAEMATO AG ist im Basic Board (Open Market) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Kennzahlen zur Aktie der HAEMATO AG:

Gezeichnetes Kapital: EUR 4.753.916
Börsennotierte Aktiengattung: Inhaber-Stammaktien
ISIN: DE000A289VV1
WKN: A289VV
Börsenkürzel: HAEK

Zurück

Weitere Investor-News

Ad-Hoc Mitteilung

HAEMATO wächst weiter stark: im zweiten Quartal 2021 stieg der vorläufige Konzernumsatz um rund 41 % auf 77,6 Mio. Euro – nach bereits 22 % Wachstum im ersten Quartal 2021. Der vorläufige Halbjahresumsatz 2021 erhöhte sich um 31 % auf 151,5 Mio. Euro. Das vorläufige EBIT stieg im zweiten Quartal 2021 auf 4,8 Mio. Euro (Vorjahr 0,7 Mio. Euro), dies …

Ad-Hoc Mitteilung

Ad hoc der HAEMATO AG gemäß Art. 17 MAR: Der Aufsichtsrat der HAEMATO AG hat in der heutigen Bilanzsitzung dem Gewinnverwendungsvorschlag des Vorstands zugestimmt. Vorstand und Aufsichtsrat werden daher auf der am 13.07.2021 stattfindenden Hauptversammlung eine Dividende von EUR 1,00 je dividendenberechtigter Aktie vorschlagen.

Ad-Hoc Mitteilung

Die Gesellschaft hat ihr Grundkapital unter teilweiser Ausnutzung des genehmigten Kapitals 2018 um EUR 475.391,00 auf EUR 5.229.307,00 durch Ausgabe von insgesamt 475.391 auf den Inhaber lautenden Stückaktien gegen Bareinlage unter Ausschluss des gesetzlichen Bezugsrechts der Aktionäre erhöht. Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2020 …

Für Kapitalmarktteilnehmer

Sie haben weitere Fragen rund um den Konzern? Unser Investor 
Relations-Team freut sich, Ihnen weiterzuhelfen.

Kontaktieren Sie uns