Arzneimittel

Erfahren Sie mehr zum Thema Arzneimittelsicherheit, lesen Sie Schulungsmaterial und erhalten Sie Zugang zu Informationen für Fachkreisen.

Krankenkassenverträge

Gesetzliche Krankenkassen können in Deutschland sogenannte Rabattverträge mit Arzneimittelherstellern abschließen. Diese Möglichkeit besteht seit 2003. Durch eine Gesetzesnovelle im Jahr 2007 wurden die Apotheken zusätzlich zur Abgabe rabattierter Arzneiprodukte verpflichtet, sofern ein Präparateaustausch nicht vom Arzt ausgeschlossen wurde.

Im Rahmen des Rabattvertrags räumt ein Pharmaunternehmen der Krankenkasse für einzelne Arzneimittel einen bestimmten Rabatt auf den bundesweit einheitlichen Apothekenverkaufspreis ein. In der Apotheke müssen die rabattierten Präparate des Herstellers dann bevorzugt an die Versicherten der Krankenkasse abgegeben werden. Die Verträge sind zeitlich befristet.

Rabattverträge ermöglichen Einsparungen im Gesundheitswesen mit der Zielstellung, den Wettbewerb zu fördern. Laut Bundesgesundheitsministerium konnten die Krankenkassen 2013 durch Rabattverträge 2,8 Mrd. Euro einsparen.

Die Krankenkassen können ihre Versicherten vollständig oder zumindest zur Hälfte von der Zuzahlung für Medikamente aus bestehenden Rabattverträgen befreien. Somit profitieren Patienten direkt von den abgeschlossenen Verträgen.

Gerne informieren wir Sie über unsere rabattierten Arzneimittel. Bitte nutzen Sie hierfür unser Kontaktformular:

Kontaktformular

 

Datenschutzbestimmungen

HAEMATO PHARM GmbH

Lilienthalstraße 5c
D-12529 Schönefeld

Ihr Kontakt in Deutschland

Telefon: +49-30-677 98 67 600
Telefax: +49-30-677 98 67 707
service@haemato.de

Ihr Kontakt in Österreich

Telefon: 0800 293 527
Telefax: 0800 296 426
service@haemato.at